Mönchspfeffer oder ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Mönchspfeffer oder Yamswurzel bei PMS?

2 Beiträge
3 Benutzer
1 Likes
232 Ansichten
0
Themenstarter

Ich habe vor und während meiner Regelblutung höllische Schmerzen und leide unter sehr starken Verstimmungen. Ich brauche wirklich ein gutes Mittel, das mir schnell hilft. Kennt ihr euch mit Mönchspfeffer und Yamswurzel aus?

Schlagwörter für Thema
2 Antworten
1

Schnell geht schon mal gar nix, das muss dir leider klar sein. Das erfordert Geduld und mitunter sogar 3-6 Zyklen, bis überhaupt eine Wirkung eintritt. In meinem Freundinnenkreis ist Mönchspfeffer sehr beliebt und hilft auch den meisten meiner Mädels.

Ich bin in den Wechseljahren und meine Gyn hat mit Yamswurzel zur Linderung der Beschwerden empfohlen und was soll ich sagen? Mir geht es echt besser, die Hitzewallungen sind erträglicher und ich bin ausgeglichener.

Meine Tocher hat auch mit Zyklusbeschwerden zu kämpfen und nimmt seit drei Monaten auch Yamswurzelextrakt, bei ihr scheint es auch in Sachen Schmerzlinderung zu helfen. Sie greift auf jeden Fall seltener zu Buscopan und Ibuprofen. 🙂 Toi, toi, toi.

0

Yamswurzel hat bei mir leider nicht geholfen, Mönchspfeffer hingegen schon. 🙂

Teilen: