Smartes Heizkörpert...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Smartes Heizkörperthermostat: Lohnt es sich?

1 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
183 Ansichten
0
Themenstarter

Ich spiele mit dem Gedanken, mir ein smartes Heizkörperthermostat zuzulegen. Konkret habe ich das AVM Fritz DECT 302 im Auge. Wie groß ist da das Potential, die Heizkosten zu reduzieren? Bis jetzt drehe ich halt immer so nach Gefühl die Heizung auf und zu, aber auf Dauer nervt mich das doch ein wenig.

1 Antwort
0

Wie soll man dir diese Frage ohne die nötigen Infos beantworten? Wichtig zu wissen sind folgende Dinge:

  • Wie hoch sind deine Heizkosten aktuell überhaupt?
  • Wird mit Öl, Gas, Strom oder Photovoltaik geheizt?
  • Hast Du die Heizung rund um die Uhr auf voller Power laufen gelassen, oder immer darauf geachtet, die Temperatur zu reduzieren, wenn Du rausgehst?
  • Was ist deine Wohlfühltemperatur im Winter?
  • Wie ist deine Wohnung gedämmt, falls sie überhaupt gedämmt ist?

Du merkst, so einfach ist das also nicht zu beantworten. Jedenfalls ist es so, dass wenn Du aktuell nur ein bisschen auf die Temperaturen achtest und sie reduzierst, bevor Du rausgehst, dann sind schon so 15-25% Ersparnis pro Heizkörper möglich. Wenn Du aber den ganzen Tag zu Hause bist und z.B. im Home-Office arbeitest, sieht die Sache schon anders aus, dann wird es definitiv weniger Einsparpotential geben.

Was da wirklich bei herumkommt, kann dir keiner pauschal sagen, das musst Du selbst herausfinden.

Teilen: